Handveredelte Dreiviertelplatine:

Die Dreiviertelplatinen wurden in verschiedenen Veredelungsgraden produziert. Hier sehen Sie die fertigen Werke mit grainierter Oberfläche und mit selbstgemachtem Genfer Schliff.







Handguillochierte Werke:

Dieses besonders schöne Werk wurde exklusiv von Jochen Benzinger für PWP guillochiert. Die Endbearbeitung erfolgte von Hand durch PWP.

  

Nach der Guillochierung weisen die Werke noch Bearbeitungsspuren und rauhe Kannten auf. Daher müssen die Werke noch aufwändig von Hand finissiert werden. Die folgenden Fotos zeigen das Werk mit handpollierten, handgebläuten Schrauben, rhodinierten Zahnrädern und Schraubenunruh.  




Die guillochierten Werke werdene in rosévergoldeter und in rhodinierter Version angeboten. Eine exklusive Veredelung der Kron- und Sperräder sowie die Verwendung von polierten Schrauben, Schraubenunruh und Schwanenhals (hier nicht abgebildet) sind selbstverständlich.


Handgesetzte Goldchatons:

In langer uhrmacherischer Tradition werden in Chatons eingefasste Lagersteine verwendet, um das Höhenspiel der Zahnräder zu justieren. Heute wird diese Technik eher wegen Ihrer optischen Wirkung eingesetzt. Die von Hand gesetzten Gold-Chatons werden durch flachpolierten, gebläuten Zylinderkopfschrauben gehalten.